Fußball Hits 2014

von Stefan Rother

Keine Fußball-WM ohne Fußball-Hit. Aber welcher bloß? Denn das Spielfeld wird mit jedem Turnier unübersichtlicher, neben „offiziellen“ Songs und Hymnen tummeln sich als Mitspieler noch Stücke der Werbepartner, Fernsehsender und von jeder Menge Trittbrettfahrern. Die (..)  Zeitung hat sich durch das Teilnehmerfeld 2014 gedribbelt:

Gut, die Zeiten in denen die Deutsche Nationalmannschaft samt Tony Marshall, Udo Jürgens oder den Village People noch selbst ans Mikrophon trat, sind schon länger vorbei. Das macht die Wahl allerdings keinesfalls einfacher, die Zahl der Songs nähert sich mit jedem Tag dem Umfang des WM-Teilnehmerfelds an.

Wie immer will die FIFA für die Fans nur das Beste und hat vorab eine offizielle Songauswahl verkündet, die sich auf dem Album „One Love, One Rhythm“ findet. Ob Präsident Sepp Blatter an der Auswahl persönlich beteiligt war,  ist nicht bekannt, so manche Spitzfindigkeit könnte allerdings von ihm stammen. So gibt es zum einen den offiziellen Song. Der stammt von Pitbull, Jennifer Lopez und Quoten-Brasilianerin Claudia Leitte und heißt „We Are One (Ole Ola)“. Der „Wir werden alle eins“-Text ist von solcher Schlichtheit, dass er tatsächlich von Blatter stammen könnte, ansonsten kann der Musikstilmix samt Pfeifeinlage allerdings durchaus in der Halbzeitpause zum Mitwippen animieren.

Bei der offiziellen Hymne trifft allerdings endgültig zu: Zuviele Köche verderben den Brei. Das Gemisch, das Santana & Wyclef feat. Avicii & Alexandre Pires bei „Dar um Jeito (We Will Find a Way)” anrühren ist nur bedingt bekömmlich. Dagegen überrascht der offizielle Song des Maskottchens durchaus angenehm – vielleicht weil der Brasilianer Arlindo Cruz sich für die entspannte Samba-Nummer zu Ehren des Kugelgürteltiers „Fuleco“ nicht noch eine Horde Mitmusiker hinzugeholt hat.

Auf dem offiziellen Sampler finden sich noch alte Bekannte wie Ricky Martin mit dem sehr durchschnittlichen „Vida“. Nicht fehlen darf auch Altmeister Sérgio Mendes, der das dramatisch-gelungene „One Nation“ mit Carlinhos Brown beisteuert. Letzterer hat sich auch mit Shakira zusammengetan, um das deutliche schlichtere „La La La“ anzustimmen.

Auch Coca-Cola ist mit von der Partie. Der Brause-Produzent hat nicht nur den Weihnachtsmann wie wir ihn kennen erfunden sondern darf auch im Fußball-Sommer seine eigene Cola-WM-Hymne küren. Die stammt von Aloe Blacc und David Correy, heißt „The World Is Ours“ und ist ähnlich klebrig wie das Getränk. Ebenfalls aus dem Cola-Wettbewerb stammt  „Todo Mundo“ von Gaby Amarantos & Monobloco, ist allerdings deutlich bekömmlicher und brasilianischer.

Dass inoffizielle Songs allerdings nicht zwangsläufig besser sind, zeigen Trittbrettfahrer wie Fabiana Rodriguez, deren  „La Coupole 2014“ wie eine wahllose Aneinanderreihung sämtlicher Fußballsong-Klischees klingt. Die Stücke, die Deutschlands Zuschauer beim Turnier im Ohr haben, haben allerdings oft einen ganz anderen Ursprung: Die übertragenden Sender wählen meist ihre eigenen Songs. So ist bereits bekannt, dass „Love Runs Out“ von OneRepublic der ZDF-WM-Song für die „Bilder des Tages“ und damit auch ein sicherer Hit sein wird.

Und die deutschen Interpreten? Von den Sportfreunden Stiller ist dieses Jahr nichts zu erwarten, obwohl eine Neuauflage ihres Hits als „’54, ’74, ’90, 2014“ doch wirklich passen würde. Aber, so Schagzeuger Flo: „Wir haben alles gesagt zum Thema Fußball“. Das lässt Raum für mäßige „Sportis“-Kopien wie Phrasenmäher mit „Unser Jahr“ und noch Unsäglicheres: Dschungelcamp-Gewinnerin Melanie Müller gröhlt „Deutschland schießt ein Tor“ und DSDS-Teilnehmerin Annemarie Eilfeld fiepst sich durch Wencke Myhres an sich witzigen Schlager „Er steht im Tor“.

Wie immer muss in solchen Situationen Stefan Raab ran, um die Sache zu retten. Seinen Ohrwurm-Kandidaten „Wir kommen, um ihn zu holen“ gibt es als rockigere Version, im Samba-Stil und eine weitere Variante ist auch noch geplant. Im Video dazu grillt Reiner Calmund persönlich die Wurst fürs Public Viewing – was kann da mit dem WM-Titel noch schief gehen?


Ihr benötigt noch Songs um Eure Fußball-Party anzuheizen? Unsere Auswahl der besten Fußball-Hits der letzten Jahre findet Ihr in diesem Beitrag.

 

Die besten Songs für die Fußball-WM

Um die Spiele der deutschen Mannschaft richtig feiern zu können, haben wir Euch die besten WM Songs zusammengestellt.

Erstellt Euch jetzt Eure Playlist – unsere Fußball WM Top Hits helfen Euch dabei:

  1. We are one (Ole Ola) – Pitbull feat. Jennifer Lopez & Claudia Leitte
  2. Auf uns –  Andreas Bourani
  3. Three Lions (Football’s Coming Home) – Baddiel, Skinner & The Lightning Seeds
  4. ’54, ’74, ’90, 2006 – Sportfreunde Stiller
  5. Wir kommen, um ihn zu holen – Stefan Raab
  6. Dieser Weg – Xavier Naidoo
  7. Love Generation – Bob Sinclair
  8. We are the Champions – Queen
  9. Schwarz und Weiß – Oli Pocher
  10. Waka Waka – Shakira
  11. Seven Nation Army – The White Stripes
  12. Song 2 – Blur
  13. Zeit, dass sich was dreht – Herbert Grönemeyer
  14. Gute Freunde – Franz Beckenbauer
  15. Böörti Böörti Vogts – Stefan Raab
  16. Feel the Rush – Shaggy
  17. Buenos Dias, Argentina – Udo Jürgens
  18. Es lebe der Sport – Rainhard Fendrich
  19. Wavin‘ Flag – K’naan
  20. Un‘ estate Italiana – Gianna Nannini und Edoardo Bennato
  21. Carnaval de Paris – Dario G
  22. Forca – Nelly Furtado
  23. Wenn nicht jetzt, wann dann? – Höhner
  24. The Cup of Life (La Copa De La Vida) – Ricky Martin
  25. Schland o Schland – Uwu Lena
  26. Ein Rudi Völler – La Rocca
  27. Go West – Pet Shop Boys
  28. Stand up (for the Champions) – Right Said Fred
  29. Azzuro – Adriano Celentano
  30. Wir sind übern Brenner – Udo Jürgens
  31. You’ll Never Walk Alone – Gerry & the Pacemakers
  32. I will survive – Hermes House Band

 

Eine Übersicht über die aktuellen Hits der WM 2014 findet Ihr in diesem Beitrag.